• Hilfe
  • Login

ambulant – stationär

Veröffentlicht am:

Kurz nachgefragt: Was erwartet die Pflege in der Zukunft?

News Vorschaubild
News Vorschaubild

Wir bringen heiß diskutierte Branchenthemen auf den Punkt: In unserem neuesten Format „Kurz nachgefragt“ klären wir für Sie die spannendsten Fragen zu brandaktuellen Themen kurz und kompakt. Auf der Altenpflege-Messe 2022 haben wir mit Annemarie Fajardo, Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerats, über Digitalisierung, Zukunftsthemen & neue Konzepte gesprochen. Im Gespräch mit MEDIFOX DAN teilt sie ihre Sicht auf die Zukunft der Pflege:

Im Rahmen der diesjährigen Altenpflege-Messe dreht sich bei MEDIFOX DAN alles um die Zukunft der Pflege. Was genau bedeutet das für Dich persönlich?

Für mich persönlich bedeutet „Zukunft der Pflege“, dass wir die pflegerische Versorgung weiterhin sicherstellen, auch in den nächsten fünf Jahren. Darüber hinaus erobert die Digitalisierung zunehmend die Branche und auch, wenn wir in den vergangenen Jahren schon intensiv darüber gesprochen haben, wird Digitalisierung auch in der Zukunft ein Thema sein, über das wir diskutieren müssen.

 

Digitalisierung ist ein großes Wort, das viele Bereiche umfasst. Wir erleben neue Konzepte wie Künstliche Intelligenz (KI) oder e-Learning und viele fragen sich, wo sie anfangen sollen. Hast Du konkrete Tipps zur Orientierung, wenn man ganz frisch in das Thema Digitalisierung startet?

Das ist eine berechtigte Frage, weil tatsächlich gibt es viele Ansätze, wo man digitalisieren kann und je nachdem in welchem Arbeitsbereich man tätig bist, ob im ambulanten Setting oder in der stationären Altenpflege, kann man auch da wieder in den verschiedenen Arbeitsfeldern der jeweiligen Berufsgruppen digitalisieren. Bedeutet, dass Führungspersonen immer eingehend prüfen sollten, wo genau dringlicher Handlungsbedarf besteht und wo man entsprechend anfangen kann. So hat man ein Arbeitspaket geschaffen, welches als Ausgangspunkt für die nächsten Arbeitspakete dienen kann. Um erfolgreich in die Digitalisierung zu starten, empfehle ich daher immer, klein anzufangen und sukzessive darauf aufzubauen.

 

Neben StarterInnen in Sachen Digitalisierung gibt es auch viele Pflegedienste und Einrichtungen, die schon mittendrin sind und stetig auf der Suche nach neuen Innovationen sind, um sich noch digitaler aufzustellen. Was sind für Dich die aktuellen Highlight-Themen in Hinblick auf Digitalisierung?

Auch dort gibt es viele einzelne Bereiche, die man näher betrachten kann. Ein brandaktuelles Thema ist natürlich Künstliche Intelligenz. Es gibt beispielsweise tolle Softwarelösungen, die dank KI eine effektive Dienstplanung ermöglichen. Grundsätzlich steht fest: Wir dürfen die eigentliche Versorgung der BewohnerInnen und KlientInnen nicht vergessen. Das bedeutet, wenn wir weiterhin analog am Menschen tätig sind und in unserer Berufspraxis mit den Menschen zusammenarbeiten, dann braucht es im Hintergrund digitale Unterstützung, z.B. bei der Dokumentation und Administration, die neue Technologien wie KI leisten können.

 

Werden Sie Teil der Reise in die Zukunft der Pflege

Wir bei MEDIFOX DAN setzen auf innovative Technologien, um die Zukunft der Pflege schon heute zu Ihnen zu bringen. Entdecken Sie jetzt die neuen Software-Suites MD Stationär und MD Ambulant als digitale Komplettlösungen für Ihren Pflegealltag.


Zurück